Herzlich willkommen !

Sie sind:

 

  • Architekt, der seine Auftraggeber mit einer gesamtwirtschaftlichen,
    energieeffizienten Anlagentechnik versorgt wissen möchte,
  • künftige Bauherren,
  • Eigentümer bestehender Gebäude,
  • Käufer von Bestandsobjekten?

 

 

Dann finden Sie hier auf dieser Seite viele hilfreiche Informationen und Leistungsangebote zur energetischen Optimierung von Gebäude und Anlagentechnik.

 

Diese Seite ist auf Wohnobjekte mit bis zu ca. vier Nutzungseinheiten spezialisiert, da größere Wohnobjekte, gewerbliche Nutzungen deutlich andere Prämissen, Randbedingungen und Notwendigkeiten erfordern.

 

Ob Neubauvorhaben, Modernisierung oder Sanierung, alle Vorhaben besitzen häufig die gemeinsame Zielstellung, den Gebäudeenergieverbrauch mit geringem Investitionsaufwand deutlich zu senken.

 

 

Motivationen hierfür sind häufig:

 

  • steigende Energieverbrauchskosten
  • abnehmende Ressourcen an fossilen Energieträgern
  • zunehmende Klimaveränderungen durch CO2 Emissionen.

energieverbrauch

 

Mit rechtsverbindlicher Wirkung der jeweils aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) werden gesetzliche, primärenergetische Anforderungen an Gebäude nebst Anlagentechnik gestellt.
Diese gelten nicht nur für Neubauten, sondern auch für Veränderungen an bestehenden Gebäuden.

 

Einsparungen gegenwärtiger und zukünftiger Energiekosten sind allerdings vorrangig meist nur durch Investitionen substituierbar, wodurch Wirtschaftlichkeitsberechnungen eine besondere Bedeutung erlangen.

Während die EnEV und die von der Bundesregierung initiierten Marktanreizprogramme (MAP), wie KfW- oder Bafa Förderungen gesellschaftspolitisch, einem normierten, primärenergetischen Ansatz folgen, ist für Gebäudeeigentümer und/oder –nutzer aus wirtschaftlicher Sicht, vordergründig eher der tatsächliche Endenergieverbrauch von Bedeutung, da dieser entsprechend der Energiekostenabrechnung des Versorgers zu bezahlen ist.

 

Der tatsächliche Gebäudeenergieverbrauch ist von einer Vielzahl von Einflussfaktoren abhängig, wie auf den nachfolgenden Seiten gezeigt wird.